Einsatzstatus
Aktuelle Einsätze OÖ

einsatz-karte

Unwetterwarnung
unwetter
Pegelstände

wassertropfen

Home >> Bürgerservice >> Facebook & RSS

 

FF Steyregg auf Facebook

Die Freiwillige Feuerwehr Steyregg geht mit der Zeit und ist auch auf Facebook vertreten.

Derzeit haben wir bereits über 700 Fans auf unserer Facebook Seite und wir wollen noch mehr.

Wenn du nichts verpassen willst was rund um die Feuerwehr Steyregg passiert und deine Meinung zu verschiedenen Themen teilen willst, dann nütze gleich jetzt unser soziales Plugin.

 

 

Newsfeed der FF Steyregg

Mit dem RSS Feed der Freiwilligen Feuerwehr Steyregg sind Sie ohne Newsletter oder dgl. immer auf dem neuesten Stand.

Sie müssen lediglich unseren Newsfeed abonnieren und schon werden Sie immer sofort informiert wenn es Neuigkeiten gibt.

Klicken Sie auf das darunterliegende Icon und wählen Sie auf der erscheinenden Seite "Jetzt abonnieren".

 




Was versteht man unter einem RSS Feed?

RSS (Really Simple Syndication) wurde im Jahr 2000 entwickelt (derzeit Version 2.0) und ist eine Art Nachrichtenticker, mit kurzen Informationsblöcken, die aus einer Schlagzeile mit kurzem Textanriss und einem Link zur Originalseite bestehen.

Wenn der Benutzer einen RSS Feed abonniert hat, sucht der Client (also der Computer) in regelmäßigen Abständen nach Aktualisierungen im RSS Feed am Server.

Liegt eine Aktualisierung vor, kann der Abonnent die Nachrichten einlesen.

 >> Nähere Informationen

 

Wie öffne ich einen RSS Feed?

Wenn Sie den Feed abonniert haben, brauchen Sie einen sogenannten Feedreader um die Nachrichten einzulesen. Dies sind Computerprogramme, die Sie sich kostenlos im Internet herunterladen können. In modernen E-Mail Programmen sind solche Programme teilweise bereits integriert. (z.B.: Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird)

 >> Nähere Informationen

 
Suchen
Schriftgröße
Notrufe
  • Feuerwehr: (0732) 2120
  • Polizei: 133
  • Rettung: 144
  • Euro Notruf: 112
  • Öamtc: 120
WIR SUCHEN DICH

001

Facebook

facebookIcon

Wählen Sie eine Sprache
Brennpunkt

brennpunkt