Einsatzstatus
Aktuelle Einsätze OÖ

einsatz-karte

Unwetterwarnung
unwetter
Pegelstände

wassertropfen

Home

Am 17.09.2018 heulten um 15.25 Uhr zum 2. Mal an diesem Tag in Steyregg die Sirenen und die Feuerwehren Steyregg und Luftenberg wurden neuerlich zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Umgehend nach Alarmierung machte sich die Mannschaft unter Einsatzleiter BR Christian Breuer auf den Weg zur Pulgarner-Kreuzung auf die B3.

Bei der Anfahrt zum Einsatzort kam es aufgrund der Unachtsamkeit eines LKW-Fahrers zu einer sehr gefährlichen Situation!

Und zwar schlossen sich beim Bahnübergang in Pulgarn unmittelbar bei Eintreffen der Feuerwehr Steyregg an der Kreuzung die Schranken bei der Bahnüberführung der Summerauerbahn.

Einsatzleiter BR Christian Breuer bemerkte, dass sich ein LKW auf den Schienen befand und die Schranken vor und hinter ihm bereits geschlossen waren und er nicht wegfahren konnte zumal vor ihm ein weiteres Fahrzeug direkt nach den Schranken stand.

BR Christian Breuer lotste das vordere Fahrzeug beherzt auf die Fahrbahn und machte dem Lenker des LKW´s deutlich, dass er den geschlossenen Schranken durchbrechen und so aus dem Gefahrenbereich fahren soll!

Diese Aktion war gerade zur rechten Zeit, denn unmittelbar danach passierte die Summerauerbahn diesen Bereich und es wäre mit Sicherheit neuerlich zu einem Unfall mit verherenden Folgen gekommen.

Bei dem Unfall, zu dem die Feuerwehren Steyregg und Luftenberg ursprünglich alarmiert wurden, konnten sich in der Zwischenzeit die Lenker zum Glück selbst aus den Fahrzeugen befreien und wurden in weiterer Folge von der Rettung betreut und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht.

Insgesamt waren 3 Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt, wobei uns der Unfallhergang zu diesem Zeitpunkt nicht genau bekannt ist.

Die Aufgabe der Feuerwehren beschränkte sich so zum Glück auf das Absichern der Unfallstelle und das Freimachen der Straße.

In Absprache mit der Exekutive wurde der einsetzende Feierabendverkehr wechselseitig angehalten, wobei diese Aufgabe ebenfalls von der Feuerwehr übernommen wurde.

Nachdem die Unfallfahrzeuge abtransportiert wurden und die Straße wieder sauber und frei war konnten die Einsatzkräfte in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.

Die Feuerwehr Steyregg war somit schließlich nach getaner Arbeit um 17.16 Uhr einsatzbereit im Feuerwehrhaus.

Einsatzeckdaten
Einsatzbeginn: 15:25 Uhr
Einsatzende: 17:17 Uhr
Eingesetzte Feuerwehrkräfte
Einsatzleiter:
Mannschaft: 17 Mann der Feuerwehr Steyregg
Fahrzeuge:

010203040506070809101112131415

 
Suchen
Notrufe
  • Feuerwehr: (0732) 2120
  • Polizei: 133
  • Rettung: 144
  • Euro Notruf: 112
  • Öamtc: 120
WIR SUCHEN DICH

001

Facebook

facebookIcon

Wählen Sie eine Sprache
Brennpunkt

brennpunkt