Einsätze

03.05.2020 - KFZ-Brand auf der B3

Am 03.05.2020 heulten um 20:15 Uhr im Gemeindegebiet von Steyregg die Sirenen.

Zumal zur Zeit aufgrund des COVID-19 die Alarmsirenen wirklich nur bei Zeitkritischen Einsätzen heult, war es den Mitgliedern der Feuerwehr Steyregg bewusst, dass es schnell gehen muss und die Mannschaft Eilte umgehend zum Feuerwehrhaus.

Im Feuerwehrhaus bekam die Einsatzmannschaft die Info, dass auf der B3 ein Fahrzeug in Brand steht.

Umgehend rückten das TLFA sowie das RLFA und in weiterer Folge das KDOFA zum Einsatz aus.

An der Einsatzstelle auf der Donaubundesstrasse stellte sich heraus, dass das besagte Fahrzeug bereits in Vollbrand stand.

Seitens der Feuerwehr Steyregg wurden, unter Einsatzleiter HBI Rudolf Breuer, sofort mittels Hochdruckrohr die ersten Löschmaßnahmen durchgeführt und parallel dazu ein Schaumangriff aufgebaut mit welchem der Brand relativ rasch unter Kontrolle und abgelöscht werden konnte.

In der Zwischenzeit wurde die Bundesstraße für den Verkehr gesperrt und in Zusammenarbeit mit der Exekutive eine lokale Umleitung eingerichtet.

Nachdem der Einsatzleiter „Brand aus“ gegeben hatte wurde das Abschleppunternehmen bei der Beseitigung des Fahrzeuges unterstützt und die Fahrbahn gereinigt.

Nach Abschluss aller Einsatzmaßnahmen rückten die eingesetzten Kräfte seitens der Feuerwehr Steyregg wieder ins Feuerwehrhaus ein und machten die Einsatzfahrzeuge wieder Einsatzbereit.

Im Zuge dessen werden aufgrund der Vorgaben im Hinblick auf das COVID-19 sämtliche Fahrzeuge sowie das Innenleben und Gerätschaften mit Flächendesinfektion gereinigt.

Um 21:25 Uhr war die Feuerwehr Steyregg nach getaner Arbeit wieder Einsatzbereit.

 

Einsatzeckdaten  
Einsatzbeginn: 20:15 Uhr
Einsatzende: 21:25 Uhr
   
Eingesetzte Feuerwehrkräfte  
Einsatzleiter:

HBI Rudolf Breuer

Mannschaft: 25 Mann der Feuerwehr Steyregg
Fahrzeuge:

KDOFA
RLF-A
TLF-A